So arbeite ich mit Ihrem Baby

Wenn Sie mit Ihrem Baby zu mir kommen, beginne ich mit einem ausführlichen Anamnesegespräch. Dabei erfrage ich die für meine Arbeit wichtigen Aspekte der Schwangerschaft, Geburt und der Zeit danach. Falls es von Ihrer Seite Fragen zum Stillen, zur Ernährung Ihres Babies oder zu seiner Entwicklung/Pflege/seinem Verhalten oder einfach dem Handling mit Ihrem Kind gibt, kann ich Sie gerne dahingehend beraten.

Im Laufe der Sitzung wird klar womit wir heute arbeiten werden.

Wenn die Beratung nicht im Vordergrund steht, beginne ich meist mit einer Cranio-Sacral-Sitzung, um das Baby wieder mehr in seine Mitte zu bringen, beim „Ankommen“ oder bei ev.vorhandenen Schwierigkeiten (Verdauung, sehr häufiges Schluckauf, Trinkschwierigkeiten, Unruhe, Schlafprobleme, ……….) zu unterstützen.

Manchmal zeigt sich aber auch, dass das Baby etwas noch nicht gut verarbeitet hat und von seiner erlebten Geschichte „erzählen“ möchte.

Dann arbeiten wir mit Babytherapy® nach Karlton Terry.

Wie Karlton immer so schön sagt: DAS BABY IST DER BOSS! Es wird uns zeigen, was es in dieser Sitzung am dringendsten braucht.

Um mehr über die beiden Methoden, mit denen ich arbeite zu erfahren, klicken Sie bitte hier:

Wann sind Sie richtig bei mir

Manchmal ist ein Baby unruhig, weint sehr viel, kämpft mit dem Bauch, tut sich schwer einzuschlafen, oder ist sehr schläfrig und trinkt nicht so gut…..

Und trotzdem sagt ihr Kinderarzt oder das Krankenhaus, dass es medizinisch gesund ist und man dagegen nichts machen kann.

Dann kann ich Ihnen höchstwahrscheinlich gut weiterhelfen!

Sie bekommen ein eigens auf Ihren Bedarf zugeschnittenes Paket

Durch meinen Grundberuf als Hebamme und mit der Ausbildungskombination in Cranio-Sacraler-Biodynamik und Babytherapy® nach Karlton Terry (Institute for Pre-and Perinatal Education, Denver, USA), kann ich Ihnen eine besondere Kombination anbieten: Ihr Baby und Sie bekommen, was Sie beide zur Aufarbeitung der Geburt/Schwangerschaft auf körperlicher und emotionaler Ebene brauchen und zudem nehme ich mir ausreichend Zeit, Ihre Fragen bezüglich Stillen und Handling im Alltag mit dem Baby zu beantworten.

Dauer einer Sitzung

Für eine Erstsitzung inkl. ausführlicher Anamnese planen wir 2 Stunden ein. Folgesitzungen dauern üblicherweise 1,5 Stunden. Manchmal ist im weiteren Verlauf auch eine Stunde für eine Folgesitzung ausreichend (insbesondere bei etwas größeren Kindern, wenn es um eine reine Cranio-Sacral-Sitzung geht)

Preis:                                                                                                                                                            Erstsitzung 2 Stunden: 180,-                                                                                                                           Folgesitzung 1,5 Stunden: 140,-                                                                                                                           Folgesitzung 1 Stunde: 100,-

Häufigkeit

In den meisten Fällen ist mit 1-3 Sitzungen eine deutliche Besserung eingetreten oder das Problem behoben. Manchmal ist es sinnvoll oder gewünscht weiterzumachen oder begleitend für einige Zeit regelmässig zu kommen (z.B. 1x pro Monat oder alle 2 Monate).

Der übliche Abstand zwischen 2 Sitzungen liegt zwischen 2 und 6 Wochen.

Wenn Sie einen Termin nicht einhalten können

…geben Sie mir bitte so früh wie möglich Bescheid!

Ich bin sehr bemüht, Termine zu Ihrer Zufriedenheit und Ihrem Bedarf entsprechend einzuteilen und habe für Kinder, die dringend etwas brauchen eine Warteliste, um sie vorzureihen, wenn Termine ausfallen. Zu kurzfristig abgesagte Sitzungen machen mir diese Einteilung unmöglich.

Ich bitte daher um Verständnis, dass ich Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, mit dem Tarif von einer Stunde verrechnen muss!

Kommen Sie bitte nur gesund!

Die Sitzung ist für einen Menschen, der krank ist -vor allem natürlich bei Fieber- meist zu anstrengend. Ich ersuche aber auch Sie als Begleitperson, nur zu kommen, wenn Sie gesund sind, um Ansteckungsgefahr, insbesondere für Neugeborene oder Schwangere, die meine Praxis besuchen, zu vermeiden.